Über Spender sprechen

Würden Ihre Förderer im Fundraising-Vortrag den gleichen Menschen erleben, wie im persönlichen Kontakt?
Würden Ihre Förderer im Fundraising-Vortrag den gleichen Menschen erleben, wie im persönlichen Kontakt?

Wie sprechen Sie Ihre Spenderinnen und Spender an? Ich erlebe dabei ganz unterschiedliche Begriffe, wenn ich mir die Spendenbriefe oder Internet-Seiten von gemeinnützigen Organisationen ansehe. Bei meinem Arbeitgeber haben wir den Begriff „Freunde und Förderer“ 2004 eingeführt. Diese Worte empfanden wir damals – und tun es heute noch – als respektvoll und aufrichtig. Und so ähnlich handhaben es die meisten NGOs: Für die öffentliche Kommunikation werden Bezeichnungen gewählt, welche mit gutem Gewissen veröffentlicht und von Unterstützern gelesen werden können.

Auf einem Seminar, welches ich einmal besuchte, erlebte ich eine Referentin, welche sehr engagiert und kompetent über ihre Arbeit sprach und die Kontakte zu den Förderern betonte. Das klang alles sehr stimmig. Doch gegen Ende des Vortrags wurden auch forderndere Kontakte zu Förderern beschrieben. Und da erhielt der Vortrag eine Drehung: „Über Spender sprechen“ weiterlesen