Rezension: Quick Guide Bildrechte (2. vollst. überarb. Auflage)

Ob im Mailing, in Prospekten oder auf Websites und Social Media-Präsenzen: Ohne aussagekräftige Fotos kommt Fundraising nur selten aus. Und es dürfte nur wenige Fundraiser geben, welche sich noch nie mit dem Thema Bildrechte auseinandergesetzt haben. Doch wer von uns kennt sich damit wirklich aus? Viel Halb- und Falschwissen kursiert in der Branche.

Doch damit sollte seit 2017 Schluß sein. Denn mit dem „Quick Guide Bildrechte“ veröffentlichte Autor Christian W. Eggers einen sachkundigen und leicht lesbaren Führer durch dieses zum Teil heftig verminte Gebiet. 2017 kaufte ich mir die erste Auflage. Nun, 2019, erschien bereits die 2. Auflage, vollständig überarbeitet.

Es geschieht nicht allzu oft, dass ein Buch bereits nach zwei Jahren vollständig überarbeitet erscheint. Im Fall der Bildrechte hat das aber einen allseits bekannten Grund aus fünf Buchstaben: DSGVO.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt parallel zum Kunsturheberrecht, ersetzt dieses zum Teil, ergänzt dieses an anderer Stelle. Christian Eggers, Fotograf und zertifizierte Fachkraft für Datenschutz, lotst kundig durch diese schwierigen Gewässer mit vielen Untiefen. Allerdings kann, anders als bei der ersten Auflage des Buches, noch nicht auf höchstrichterliche Entscheidungen verwiesen werden. Denn zahlreiche Grundsätze zum „Fotorecht“ sind unter Anwendung der DSGVO nicht mehr so einfach übernehmbar.

Der grundsätzliche Blick bei der Bildnutzung geht in zwei Richtungen. Einmal in die Richtung des Urheberrechts am Bild und einmal in die Richtung der Persönlichkeitsrechte abgebildeter Personen und des Kontextes, in welchem das Bild publiziert werden soll.

Wer das Buch liest, merkt erst, an wie vielen Ecken man aufpassen sollte und muss, um nicht am Ende mit einer kostenpflichtigen Abmahnung und Anwaltsgebühren im vierstelligen Bereich zu enden. „Rezension: Quick Guide Bildrechte (2. vollst. überarb. Auflage)“ weiterlesen