Beilagen, die keiner braucht. Oder: Mailing-Müll

In den letzten Jahren habe ich viele Beilagen in Mailings erhalten, direkt von den Organisationen zugeschickt oder – zuletzt vermehrt – von Kollegen und Bekannten überreicht, welche meine diesbezügliche Sammelleidenschaft kennen. Und ich hatte auch schon über besonders eklige Beilagen gebloggt.

Diese Woche war wieder ein besonderes Schmuckstück dabei. Und zur Abwechslung einmal nicht von einer halbseidenen bis völlig dubiosen im Ausland situierten pseudochristlichen Organisation, sondern von einem bundesdeutschen Urgestein.

Hier ist es: „Beilagen, die keiner braucht. Oder: Mailing-Müll“ weiterlesen