Rezension: Das Crowdfunding-Handbuch

cfbuch_cover1Leicht verdientes Geld, könnte man meinen, liest man manche euphorische Erfolgsgeschichte aus der Welt des Crowdfundings: Ein geckiges Produkt, eine Plattform, dazu ein kurzes Smartphone-Werbevideo und zwei Monate später findet sich ein fünfstelliger Betrag auf dem Girokonto. Das Ganze garniert mit einigen Follower-Chats und zwei bis drei coolen Newslettern. Wenig Arbeit, viel Geld – der Stoff, aus dem so mancher Traum gestrickt ist.

Doch die Realität im Crowdfunding sieht anders aus: akkurate Planung, viel Zeit im Vorfeld der Kampagne, hohes Engagement bis hin zum Vollzeit-Job während der Kampagne, Durchhänger überwinden, Trouble-Shooting, Steuerfragen lösen, hunderte Gegenleistungs-Päckchen packen und versenden etc. „Rezension: Das Crowdfunding-Handbuch“ weiterlesen

Der “trendreport” des betterplace lab

Der Trendreport 2014 des betterplace lab (Foto: betterplace lab)
Der Trendreport 2014 des betterplace lab (Foto: betterplace lab)

“Bringt uns das Internet mehr als Shopping-Exzesse, Schwarmdummheit und süße Katzenbilder”? Mit dieser provokanten und suggestiven Frage enden 117 spannende Seiten des trendreport 2014.  Doch was ist der trendreport eigentlich?

Im trendreport sammelt das Team des “Betterplace Lab“, bekannt durch die Plattform “Betterplace.org” für die Abwicklung von Online-Spendenaktionen, digitale Ideen, Anwendungen und Projekte.

Insgesamt 10 sogenannte Trends identifizieren die AutorInnen und beschreiben sie mit sehr anschaulich ausgewählten Beispielen. Dabei werden nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken der Trends erwähnt, sowie eine Trendprognose abgegeben: Trends am Anfang ihrer Entwicklung, heranwachsende Trends und etablierte Trends.

Trends sind: „Der “trendreport” des betterplace lab“ weiterlesen

Mehr Schein als Sein? Oder: Wann ist ein Shop ein Shop?

Schwein - oder nur Schein?
Schwein – oder nur Schein?

Durch einen Newsletter stieß ich letzte Woche wieder auf einen schön aufgemachten Spendenshop der Welthungerhilfe. Dabei fiel mir auf, dass im Newsletter bereits darauf hingewiesen wurde, dass der Shop eigentlich gar kein Shop sei. Merkwürdig, dachte ich bei mir. Das interessiert mich jetzt aber. Und somit erfüllte der Newsletter seinen Zweck und leitete mich auf die Website.

Und mir gefiel der Shop der Welthungerhilfe auf den ersten Blick sehr gut. Nett gefaltete Origami-Tiere illustrieren die Shop-Artikel. Und wer sich – wie ich – nicht lange mit den Randtexten aufhält und einfach mal einen Artikel anklickt, wird z.B. beim Schwein lesen: „Mehr Schein als Sein? Oder: Wann ist ein Shop ein Shop?“ weiterlesen

Mythos Online-Fundraising

Online-Spendentools - das Ufer ist noch weit.
Online-Spendentools – das Ufer ist noch weit.

Jetzt wird wieder getrommelt. Nicht nur die Hauptspendenzeit beginnt, auch die Onlinefundraising-Hauptsaison soll starten. Die Anbieter von Online-Spendentools wurden in den letzten Monaten nicht müde, verstärkt auf die tollen Möglichkeiten ihrer Schnittstellen und ihre Kompetenz hinzuweisen.

Und so werden auch in diesem Herbst wieder viele Vereine und Organisationen sich eines der feinen Online-Spendentools auf die Website integrieren lassen.

Doch leider werden vermutlich fast ebenso viele Organisationen feststellen, dass sich an ihrem Spendenaufkommen dadurch praktisch nichts verändert hat.

Denn: Wer ein Online-Spendentool integriert und hofft, dass dadurch die Spenden fließen, ähnelt im Verhalten einem Jugendlichen, der sein erstes Girokonto eröffnet und sich wundert, warum darauf kein Geld liegt. „Mythos Online-Fundraising“ weiterlesen

Online-Fundraising-Studie in dritter Auflage

Die Firma Altruja wird im Frühjahr zum dritten Mal Daten für ihre Online-Fundraising-Studie erheben.  Auch dieses Jahr wird die Online-Fundraising-Studie wieder an über 5000 Organisationen, Stiftungen und sonstige gemeinnützige Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz adressiert. Ziel ist es, Veränderungen und Tendenzen, bezüglich der Nutzung von Online-Fundraising-Instrumenten und deren Stellenwert für gemeinnützige Organisationen, analysieren zu können.

Aus den Ergebnissen von über 500 Organisationen von 2012 geht hervor, dass Unternehmensspenden mit 62% als wichtigster Fundraisingkanal der Zukunft angesehen werden.  Zwar gab lediglich ein Fünftel der Teilnehmer an, Online- Fundraising als wichtigen Kanal zu nutzen, jedoch ist die Zahl im Vergleich zu 2011 gestiegen. Gründe für den Verzicht waren damals Zeit, Geld und Wissen.

Interessierte Hilfsorganisationen können bis zum 04. Februar 2013 an der ca. 5minütigen Umfrage teilnehmen, online unter

http://altruja.de/online-fundraising-studie-2013 . Die Auswertung erfolgt Ende Februar. Teilnehmer werden nach der Auswertung mit einem ausführlichen, kostenlosen Bericht zu den Ergebnissen belohnt.