Ehrlich sein – auch im Kleinen

Ein "Disclaimer", der im 21. Jahrhundert deplaziert ist.
Ein “Disclaimer”, der im 21. Jahrhundert deplaziert ist.

Eine kleine Unehrlichkeit, die vermutlich nur noch aus Gewohnheit geschieht. Aber weil sie so penetrant ist – mir fällt sie seit über 10 Jahren auf -, muss ich es doch mal loswerden.

Liebe Verantwortliche des Fundraising von Bethel: Bitte verzichtet doch endlich auf den nebenstehenden Absatz in Euren Mailings.

Es ist geheuchelt bis zum geht-nicht-mehr, wenn behauptet wird, dass der Überweisungsträger nur deswegen im Briefumschlag ist, weil sich damit der Versand des ¨Bote von Bethel¨ so einfach und preiswert adressieren lässt. Es ist eine sehr gebogene Wahrheit, wenn ich lese, dass natürlich niemand durch die Zusendung des Zahlscheins zu einer Spende genötigt werden soll. Der gesamte Brief, Zahlschein, Inhalt des ¨Boten¨ dreht sich um nichts anderes, als darum, Menschen zu einer Spende, einer Geburtstagsaktion oder einem Vermächtnis für Bethel zu bewegen.

Dieser verschämt-verdruckte Absatz, der leider – und deshalb schreibe ich es so deutlich – von einigen Werken im evangelisch-pietistischen Milieu kopiert wurde, ist im Jahre 2014 nicht mehr glaubhaft. Das ist ein Absatz, der die Lesenden für einfältig hält und drückt ein Menschenbild der Spender aus, welches – davon bin ich überzeugt – in der Organisation selber längst nicht mehr gelebt wird. Solch ein Passus strahlt letztendlich auf die gesamte Kommunikation aus, zumindest unbewusst.

Also: Bitte streichen! Mit etwas Glück fällt er auch irgendwann bei all den Nachahmern weg, welche “blind” kopieren, was das große Traditionswerk und Vorbild im Fundraising macht..

Hier übrigens das gesamte Zahlschein-Formular (persönliche Daten verfälscht):

Zahlschein- und Lastschrift-Formular von Bethel.
Zahlschein- und Lastschrift-Formular von Bethel.

PS: Als ich bei meinem Arbeitgeber anfing, war dieser Absatz auch auf den Mailings drauf. Das war 2002. Dieser Passus fiel als erstes weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.