Urlaubspause

“Wie kann sich jemand nur damit zufrieden geben, dass er eine Meinung hat! Was für eine Genugtuung liegt darin, wenn es seine Meinung ist, dass er bedrückt sei?

Wenn dein Nachbar dich auch nur um einen Dollar betrügt, dann genügt es dir nicht, zu wissen, dass du betrogen worden bist, (…) vielmehr wirst du wirksame Schritte unternehmen, (…).”

(Henry D. Thoreau)

Mit diesem Zitat – das zugleich der 100. hier veröffentlichte Beitrag ist – verabschiede ich mich in den Urlaub. Vielen Dank für die vielen Anregungen und Diskussionsbeiträge in den letzten Monaten.

Im September wird – voraussichtlich – der nächste Beitrag folgen.

Was ist Fundraising?

Begeistern Sie Ihre Spender. Zeigen Sie ihnen, dass ihr Beitrag einen Unterschied macht.

“Was ist eigentlich Fundraising? Gibt’s dafür kein deutsches Wort?” An diesen Fragen haben sich schon einige Autorinnen und Autoren abgearbeitet. Jenseits einer wörtlichen Übersetzung gefallen mir meist die Beschreibungen, was Fundraising sei. Diese hier von Ken Burnett gefällt mir besonders gut:

“Fundraising isn’t about asking for money. It’s about inspiring people to believe that they can make a difference – then helping them to make it. So fundraising ist the inspiration business.”

(Ken Burnett, The ZEN of Fundraising, S. 15)

„Was ist Fundraising?“ weiterlesen

Hast Du Luftschlösser gebaut

“Hast Du Luftschlösser gebaut, so braucht deine Arbeit nicht verloren zu sein. Eben dort sollten sie sein. Jetzt lege das Fundament darunter!”

(Henry David Thoreau in “Walden – oder Leben in den Wäldern”, 314)

Eines meiner Lieblingszitate. Wie geschaffen für Fundraiser. Wir dürfen, ja wir müssen Luftschlösser bauen. Alleine, mit den Kollegen, mit unseren Spendern. Wer nichts Neues denkt, der verharrt in den immer gleichen Bahnen und ist dazu bestimmt, alles zu wiederholen.

Wir müssen nicht zum Arzt, wenn wir Visionen haben. Sogar dann nicht, wenn unsere Vision heißt, die “Welt” zu retten. Aber wir müssen uns danach wieder erden und das Fundament unter unsere Vision setzen. Stein für Stein, Etage für Etage. Das ist der Weg, den erfolgreiche Visionäre gingen und gehen. Denn das unterscheidet den Visionär vom Träumer.

Zitat: Die unaufhörliche Aufregung

“Die unaufhörliche Aufregung und Sorge vieler Menschen ist eine fast unheilbare Krankheitsform. Wir übertreiben die Wichtigkeit von allem, was wir tun, und wie vieles geschieht doch ohne uns!”

(Henry David Thoreau, aus: Walden – oder Leben in den Wäldern)

Wann können wir Fundraiser uns auch einfach mal zurücklehnen und warten, was sich tut? Der Boden ist bereitet, mal sehen, was sich so ansäen wird. Stiftungen und Aktivitäten im Erbschaftsfundraising sind langfristige Angelegenheiten. Auch wenn Vorstände drängeln sollten – die Stifter und Nachlassgeber entscheiden selber, ob und wann sie geben wollen.

Fundraising ist keine Spendenwerbung. Fundraising ist langfristig angelegter Beziehungsaufbau mit Perioden des Säens, des Wachsens, des Wartens und des Erntens.

Zitat: Es ist nie zu spät …

“Es ist nie zu spät, unsere Vorurteile aufzugeben; auf keine Ansicht, keine Lebensweise, und sei sie noch so alt, kann man sich ohne Prüfung verlassen.”

(Henry David Thoreau in “Walden – oder Leben in den Wäldern”)

Für Fundraiser ein wichtiger Hinweis. Auch wenn Weisheiten und Tipps in renommierten Lehrbüchern stehen, heißt das noch lange nicht, dass sie 1:1 für den eigenen Verein übernommen werden können. Nicht alles wurde in der Praxis erprobt, nicht alles passt für jedes Spender-Milieu.